Umfrage zur Realisierung des Untersees als Freizeit-
und Badesee im Naherholungsgebiet Johannisbachaue

Bisher wurden 401 Umfrage-Formulare ausgefüllt.

Wenn Sie an der Umfrage ebenfalls teinlnehmen möchten, dann öffnen SIe sich
das Umfrage-Formular (PDF-Dokument*) und füllen dieses einfach aus.

* Sie benötigen den aktuellen Acrobat Reader von Adobe.


Aktuelle Daten:

  • Geschlecht:   Männlich (57.36%) Weiblich (39.65%) k.A. (2.99%)
  • Alter:
    -19 (7.98%) 20-39 (28.93%) 40-59 (32.67%) 60+ (29.43%) k.A. (1%)
  • Haben Sie schon einmal etwas vom Projekt Untersee gehört?
  • Ja (83.79%) Nein (15.71%) k.A. (0.5%)
  • Wussten Sie, dass der Freizeitsee in Bielefeld schon seit den 60er Jahren geplant wird?
  • Ja (54.86%) Nein (43.89%) k.A. (1.25%)
  • Ist Ihnen bekannt, dass die Stadt Bielefeld für Gutachten, Planungen und Grundstückskäufe bereits ca. 20. Mio. € ausgegeben hat?
  • Ja (44.14%) Nein (55.36%) k.A. (0.5%)
  • Würden Sie einen Freizeitsee in der Johannisbachaue begrüßen?
  • Ja (92.27%) Nein (6.73%) k.A. (1%)
  • Welche Angebote würden Sie sich im Naherholungsgebiet Johannisbachaue wünschen?
  • Badesee (326 Stimmen)
    Freizeitsee (228 Stimmen)
    Sonstige naturnahe Aktivitäten (272 Stimmen)
    Geselligkeit (260 Stimmen)
    Natur erleben, Erholung (292 Stimmen)
    Wohnen (74 Stimmen)
  • Wäre die Realisierung des Untersees eine Bereicherung der Region?
  • Ja (92.52%) Nein (5.74%) k.A. (1.75%)
  • Würde für Sie persönlich ein Freizeitsee in Bielefeld eine Steigung Ihrer Lebensqualität bedeuten?
  • Ja (87.78%) Nein (10.47%) k.A. (1.75%)
  • Wer soll einen finanziellen Beitrag leisten?
  • Stadt Bielefeld (322 Stimmen)
    Privater Investor(288 Stimmen)
    der Nutzer (Eintrittsgelder)(199 Stimmen)